mySUMMIT: AlpinVisionen Ultratour – mit dem Rad nach Tibet

Liebe Berg- und Fotofreunde,dank des Kölner Alpenvereins und Globetrotter findet am 18 Januar 2013 wieder ein sehr interessanter Vortrag in Köln statt.

 

Ultratour II – bis an die Grenzen, mit dem Fahrrad zum Achttausender
Am 18. Januar 2013 zeigt der Abenteurer und Höhenbergsteiger Christian Rottenegger im Rahmen der Vortragsreihe AlpinVisionen Köln zum ersten Mal seine komplette, neue Live-Multivision Ultratour II „Bis an die Grenzen“. Er berichtet dabei von einer einzigartigen Fahrrad-Expedition zu einem der höchsten Berge der Erde: Mit seinem 50 kg schwer bepackten Rad durchquerte Rottenegger auf dem Weg nach Tibet Rumänien, Moldawien, die Ukraine, Russland und die bis zu 50 Grad Celsius heiße kasachische Steppe unweit des Tian-Shan-Gebirges zur chinesischen Grenze. In China gerät er unter Spionageverdacht. Nach Tagen, in denen er vergeblich mit der chinesischen Polizeigewalt Frieden zu schließen versucht, muß er in einer nächtlichen Aktion aus der Region um Yining (Provinz Xinjiang) fliehen. Bis Tief in die tibetische Einsamkeit wird er von der chinesischen Geheimpolizei verfolgt. Er kämpfte sich dennoch durch die Taklamakan-Wüste, hinauf auf das tibetische Hochplateau und über mehrere 5000 Meter hohe Pässe bis zum Ausgangspunkt der Expedition. Alles mit dem einen Ziel: aus eigener Kraft von Deutschland bis auf den Gipfel der Shisha Pangma (8.027m), des einzigen über 8000 Meter hohen Eisriesen, der vollständig auf tibetischem Boden liegt. Von dort bricht er in Richtung Basis-, dann Hochlager auf. Doch Krankheit und der bei der Radtour über Tibets Pisten eingeatmete Staub in der Lunge machen Rottenegger zunehmend zu schaffen. Die Expedition wird zum Kampf – gegen die Gewalt der Höhenstürme, gegen den schmerzenden Körper, gegen den Kopf, der zur Umkehr drängt…
In einem Jahr Arbeit hat Rottenegger die Highlights aus über 30 000 Bildern und 100 Stunden Full-HD-Videos zu einer etwa 100-minütigen Show zusammengestellt. Moderne, professionelle Digitaltechnik projiziert das Werk auf 8 Metern Breite in HD-Qualität und im 16:9-Format. Dazu erzählt Rottenegger live von den Höhen und Tiefen dieses Ultra-Abenteuers, von Schotter- und Sandpisten, die nicht enden wollen, von Staubstürmen in Tibet auf 5000 Metern Höhe, vom körperlichen und mentalen Kampf beim Aufstieg zur Shisha Pangma, von eisiger Kälte, Schneegestöber, bitteren Enttäuschungen und den wundervollsten Momenten, die ein Mensch erleben kann.

Christian Rottenegger
Als Extrembergsteiger und Fotograf hat Christian Rottenegger vor fünfzehn Jahren die Gebirge dieser Welt zum Mittelpunkt seiner Arbeit und zum Gegenstand seiner Fotoreportagen gemacht. Seither ist er Jahr für Jahr mit der Kamera in den entlegensten und höchsten Gebirgszügen unserer Erde unterwegs: auf Expeditionen etwa zum Mount Everest (Himalaja), Cho Oyu (Tibet), Khan Tengri (Tian Shan) und Gasherbrum II (Karakorum). Rottenegger ist als Produktfotograf unter anderem für das Fotomagazin ColorFoto tätig und lebt am Ammersee, wo er im Jahr 2007 das CrossMedienbüro für Pressearbeit und Werbung gründete.
Unter allen Besuchern werden diverse Sachpreise von Globetrotter Ausrüstung Köln sowie wieder mehrere Wanderführer vom Bergverlag Rother verlost.

Ort: Barbara-von-Sell-Schule, Niehler Kirchweg 118, 50733 Köln-Nippes
Datum: 18. Januar 2013
Einlass: 19 Uhr
Beginn: 20 Uhr 
Eintritt: DAV-Mitglieder EUR 5,00, Nichtmitglieder EUR 8,00 
Info und Kartenvorverkauf: im Internet und direkt bei Globetrotter Ausrüstung Köln

Parkplätze: ausreichend hinter der Schule auf dem Schulhof

Quelle: AlpinVision
Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s