mySUMMIT: Tresticklan Nationalpark

Nachdem wir in den letzten Tagen schon kleinere Wandertouren mit Nils in der Manduca gemacht haben, haben wir uns für heute eine längere Tour im Tresticklan Nationalpark vorgenommen. Dies ist der einzige Nationalpark in Dalsland und liegt mit seinen über 2800 ha direkt an der norwegischen Grenze. Hier gibt es tolle Wanderwege durch einzigartige unberührte Natur in der Rehe, Elche und Fuchs und mehrere Sorten von Waldhühnern leben.

3
Wanderung im Nationalpark

Wir wandern den Tresticklanleden, einen Rundwanderweg von ca. 5 km. Außer uns scheint niemand anderes in dieser unberührten Natur unterwegs zu sein, denn wir treffen keine Menschenseele. Das Wetter ist optimal zum Wandern mit Sonnenschein bei nicht zu warmen Temperaturen. Nach einem breiteren gut ausgebauten Zuwanderweg, auf dem sumpfige Gebiete mit stabilen Holzbohlen überzogen sind kommen wir in den eigentlichen Nationalpark. Auf einem kleinen wurzeldurchzogenen Waldweg geht es vorbei an kleinen und größeren Seen, über Felsen und durch dichtes Blaubeergestrüpp. Nils trällert fröhlich in der Manduca vor sich hin und staunt mit großen Augen über die Landschaft vor seiner Nase. Er genießt es sichtlich, auf diese Weise durch die Gegend getragen zu werden. Schließlich aber fallen die Augen zu und man hört nur noch ein leises Schnarchen aus der Manduca. Wir genießen die Landschaft und die Ausblicke und freuen uns, mal wieder eine richtige Wanderung machen zu können.

Kröte
Kröte beim Essen

An einer wunderschönen Stelle auf einem Felsen an einem der vielzähligen Seen machen wir schließlich Mittagspause. Es ist Zeit für Nils Mittagsbrei und wir können auch eine kleine Stärkung vertragen. Extra für Nils haben wir einen kleinen Gaskocher dabei, damit wir seinen Brei unterwegs aufwärmen können. Es gibt frischen Brei: Zuchini, Süßkartoffel, Hühnchen und Pastinake – zu Hause schon zubereitet. In kurzer Zeit kocht das Wasser auf dem Kocher und der Brei ist warm, den Nils genüsslich verschlingt.

Kochen
Babybrei kochen mitten in der Natur – toll!!

Knapp 3 Stunden sind wir insgesamt unterwegs durch den Wald, der durchsetzt ist von Sumpftälern und Moorflächen. Es ist gut, dass viele Nassstellen mit Holzplanken überzogen sind, was den Weg deutlich komfortabler macht. Mit Kind in der Manduca vorm Bauch fühlt man sich da wesentlich sicherer! Leider sehen wir außer einer dicken Kröte, ein paar Rehen und vielen Vögeln keine Tiere. Total glücklich über unsere gelungene Wanderung kommen wir schließlich am Ausgangspunkt wieder an.

Advertisements

Ein Gedanke zu „mySUMMIT: Tresticklan Nationalpark“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s