mySUMMIT: Mit dem Kajak im Dalsland paddeln

Vier Wochen Urlaub im Dalsland und kein einziges Mal Paddeln? Wenn man mit einem Säugling unterwegs ist, muss dieses Erlebnis in Schweden wohl ausfallen! Wenn man nicht das große Glück hat, Besuch von den Großeltern zu bekommen. Und dass die dann auch noch Spaß daran haben, einen ganzen Tag auf ihren Enkel aufzupassen.

2

Am Donnerstag war es dann soweit, Berit und ich konnten ein paar Stunden als Paar Zeit für uns zu haben. Natürlich war es klar, dass wir die Zeit nutzen, um im Dalsland paddeln zu gehen. Das Seensystem des Dalslandkanals eignet sich perfekt für ausgiebige Kanutouren. Von hier sieht man die Landschaft aus einer ganz anderen Perspektive und wenn man so lautlos über das Wasser gleitet, kommt man der Natur ganz nahe.

Der Kanuverleih boomt in Bengtsfors / Dalsland und es mangelt auch nicht an Verleihern, die Kanadier anbieten. Wir hatten jedoch Lust, Kajak zu fahren. Ein Glück dass wir von Ute, die wir über das Internet kennengelernt haben, einen Kontakt zum Bootshaus in Bengtsfors bekommen haben. Sie schrieb uns, dass Freunde von ihr in Bengtsfors ein Geschäft haben und wir sie doch besuchen sollten um ganz liebe Grüße von ihr zu bestellen.

Es nieselt noch ein wenig, als wir uns am Donnerstag um 10:30 Uhr mit Christian im Bootshaus treffen um das Zweierkajak entgegenzunehmen. Hier gibt es beliebte Kanus und Kajaks und wir bekommen die Ausrüstung (Schwimmwesten, Paddel und Boot) und dann kann es auch schon losgehen.

Wir genießen das ruhige Dahingleiten über den See Lelång, wo wir fast ganz alleine sind. Volker war 2009 genau hier schon mal eine Woche paddeln und er erkennt die Uferplätze und Inseln direkt wieder, wo sie damals angehalten haben. Also machen wir uns auf die Suche nach dem damaligen Lagerplatz, der auf einer kleinen Insel etwas weiter nördlich liegt. Hier sehen wir gerade die Übernachtungsgäste der letzten Nacht das Lager räumen. Überall im Seensystem des Dalslandkanals gibt es vorbereitete Lagerplätze mit Schutzhütten aus Holz und Feuerplätzen. Noch treibt uns der Hunger nicht zu einer Pause, so dass wir beschließen, ein wenig weiter zu paddeln. Die Sonne bricht durch die Wolken durch und wir genießen das Paddeln in vollen Zügen. Christian hatte uns von einem Tunnel erzählt, durch den man in den Nachbarsee kommt. Er ist unser nächstes Ziel. Hier unterqueren wir eine Straße und befinden uns dann im See Ärtingen. Jetzt meldet sich der Magen und wir beschließen, eine Pause einzulegen. An einem netten Felsen am Ufer unter ein paar Bäumen gehen wir an Land und genießen den Blick auf den See und unser Butterbrot.

3

Nach der Pause paddeln wir weiter entlang am Ufer wo wir die steilen Felsformationen und Waldböschungen bewundern. Hier kommt man der Natur ganz nahe. Als wir unser nächstes Etappenziel – eine Kirche auf einer Landzunge – erreicht haben und den Blick gen Himmel richten, beschließen wir, den Rückweg anzutreten. Der Himmel ist unheimlich dunkel geworden und ein Wind ist aufgezogen. Besser wir kommen vor dem Regen wieder nach Hause.

Advertisements

Ein Kommentar zu “mySUMMIT: Mit dem Kajak im Dalsland paddeln”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s