ADAC Postbus Busreisen – unsere Fahrt nach München

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 20.51.13
Fernbusreisen – eine günstige Alternative

Unsere Fahrt mit dem ADAC Postbus startet um 10.30 Uhr in Köln am Deutzer Hauptbahnhof und endet gegen 19:30 Uhr in München am Zentralen Omnibus-Bahnhof (ZOB) in der Nähe des Hauptbahnhofs.

Vor der Abfahrt bekomme ich vor dem einladen meines Rucksacks in den Bus einen Gepäckanhänger mit Nummer, sodass keiner bei einem Zwischenhalt zufällig meinen Koffer mitnimmt. Im Bus sind die Sitze bequem und sogar ich mit meinen langen Beinen habe genug Beinfreiheit. „So halte ich die fast 9 Stunden Fahrt gut aus“ dachte ich mir. Der Fahrkomfort des Busses ist prima. Eine Toilette hat der Bus auch an Board welche sehr sauber und ohne Abstriche zu benutzen ist. Für die Verpflegung unterwegs ist durch den Verkauf von Snacks, Süßigkeiten und genauso Kaffee natürlich gesorgt.
 Snacks und Getränken gibt es zu wirklich fairen Preisen – leider schmeckt der Kaffee gar nicht! Klar es ist Instant Kaffee – aber hätte man nicht einen kaufen können der schmeckt? Hier hat das Team vom ADAC Postbus noch Verbesserungspotential.

Media Center im ADAC Postbus

Um die lange Fahrt zu überbrücken, bietet der ADAC Postbus eine Mediathek an, in welcher Serien, Filme und Dokumentationen geschaut werden können (z.B. Der Hobbit, Harry Potter, Dark Knight, Hangover 3 und viele mehr), außerdem kann über das Portal auch Musik gehört werden (z.B. Andrea Berg, will.i.am, Beatles, Xavier Naidoo und viele weitere). Das Mediacenter im ADAC Postbus ist so umfangreich da ist für jeden Geschmack etwas Passendes dabei. Sogar Hörbuchfans können sich z.B. „Inferno“ von Dan Brown oder auch Hape Kerkelings „Ich bin dann mal weg“ gönnen.

Bildschirmfoto 2014-03-17 um 20.51.25
Media Center im ADAC Postbus

Ich hatte nur mein altes iPAD1 dabei und konnte mich damit ohne Probleme auf den Server anmelden. Während der ganzen Fahrt funktionierte das Internet super – die Bild- und Tonqualität des Angebotes ist für das iPad wirklich prima (es gab keine Kompressionsartefakte bei mp3 oder beim Filmmaterial. Des Weiteren gab es auch keine Codierungsartefakte im Bild). Während der langen Fahrt habe ich zwei Filme geschaut und musste mich nur zwei mal neu mit dem Server verbinden, was aber auch durchaus auf das iPad1 zurückführbar sein kann. Wenn die Verbindung bestand, war sie aber schnell und es machte Spaß damit zu surfen.

Preis

Der reguläre Preis meiner Fahrt im Bus von Köln nach München liegt aktuelle bei 23 Euro zzgl. einer Sitzplatzreservierung von 2 Euro (die Sitzplatz Reservierung ist für ADAC Mitglieder kostenfrei). Die Fahrt war somit sehr günstig, eine günstigere Alternative für diese Strecke ist mir nicht bekannt.

Fazit zum Fernbus Reisen

Alles in Allem war die Fahrt mit dem ADAC Postbus eine sehr angenehme Fahrt, auch wenn diese von Köln nach München ganze 9 Stunden Zeit beansprucht hat. Die Route führte von Köln über Monabaur-Frankfurt-Mannheim-Stuttgart nach München. Durch das ADAC Medicenter und die WLAN-Internetverbindung konnte ich diese Zeit sehr gut überbrücken.
Der Preis war deutlich günstiger als die Preise der Deutschen Bahn oder der bekannten Billig-Airlines wie Germanwings oder AirBerlin.

Durch die vielen Pausen dauert es zwar länger, aber man hat auch häufiger mal die Möglichkeit auszusteigen und sich kurz die Beine zu vertreten. Durch die Abwechslung kommt es einem auch kürzer und entspannter vor.

Wir werden in Zukunft noch öfter Busreisen mit dem ADAC Postbus unternehmen, eine günstige Alternative zum eigenen Auto.

Blog Marketing Blog-Marketing ad by hallimash

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s