Schlagwort-Archive: Buchtip

mySUMMIT-Buchempfehlung: die Deutschland-Entdecker

Deutschland
Toller Bildband über eine ungewöhnliche Reise

Da sind wir gerade von unserer großen Elternzeit-Radreise „abenteuerdeutschland“ zurückgekommen, da fällt uns ein Artikel über einen neu erschienenen Bildband ins Auge: „Die Deutschland Entdecker“ ist ein Bildband über eine außergewöhnliche Reise durch unsere Heimat. Genau wir hatte diese junge Familie den Wunsch, das eigene Land entschleunigt zu erleben, Ballast abzuwerfen und eine intensive gemeinsame Zeit als Familie zu erfahren. Selbst sind wir noch erfüllt von unserer Reise mit den Kindern, auf der wir über 1600 Kilometer mit dem Fahrrad unser Land von Nord nach Süd durchquerten. Umso mehr waren wir gespannt, von dieser anderen Familie, ihren Erlebnissen und Erfahrungen zu lesen.
„Sehen, woran man sonst nur vorbeirauscht“ war das Motto der Familie, die mit der kleinen Tochter Frida und Hund Billy 5 Monate lang mit Fahrrad und Zelt in Deutschland unterwegs war. Weder Landkarte, GPS noch eine vorgefertigte Route hatten ihre Reise bestimmt – es ging einfach der Nase nach. Vor der eigenen Haustür ihres Heimatstädtchens Altstädten ging es los Richtung Norden. Über Augsburg und Nürnberg führte sie die Reise nach Leipzig, dann in den Spreewald und nach Berlin. Allerdings waren es nicht die großen Städte und Sehenswürdigkeiten, die die Familie interessierte. Es war das Dorf hinter dem Dorf – Orte, in die man nie gekommen wäre, mit seinen Menschen und Geschichten. Wege, die man sonst nie gefahren wäre.
Nach ein paar beeindruckenden Tagen in der Großstadt Berlin ging es über die mecklenburgische Seenplatte an die Ostsee bis hoch nach Flensburg. Auf der anderen Seite an der Nordsee waren sie auf Föhr und reisten den Nordseeküstenradweg durch Ostfriesland bis zur Ems. Dieser Fluss führte sie wieder gen Süden ins Münsterland. Die Reise ging weiter durch das Ruhrgebiet an den Rhein und von hier immer weiter ins Süddeutsche über die schwäbische Alp und wieder in die Heimat ins Allgäu.

Der Bildband ist gefüllt mit wunderschönen, faszinierenden Bildern unserer Heimat, die den Leser einige Augenblicke dieser besonderen Reise miterleben lassen. Es sind nicht die üblichen Sehenswürdigkeiten, die man aus Bildbänden erwartet, sondern kleine Momentaufnahmen, die aus dem persönlichen Blickwinkel der Deutschlandreisenden erzählen. Unzählige Geschichten über Begegnungen mit Menschen und persönlichen Erlebnissen laden in diesem Buch zum Schmökern und Träumen ein. Der Wunsch, wieder selbst auf eine solche Reise zu gehen, wird beim Lesen wieder stark wie nie. Wir vom mySUMMIT Team fangen direkt wieder an zu planen…

Die Möglichkeit auf der Reise, Zeit und Muße zu haben, sich für die Umwelt und Mitmenschen interessieren zu können – die Zeit, sich mit Menschen zu unterhalten und ihre Geschichten zu erfahren – das sind die Momente, mit denen man auf so einer Reise wirklich beschenkt wird. Wir von mySUMMIT können dieses Gefühl nur teilen.

  • Gebundene Ausgabe: 192 Seiten
  • Verlag: Frederking & Thaler Verlag GmbH; Auflage: 1 (19. Mai 2015)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3954161826
Advertisements

OUTDOOR-TRÄUME MIT FAHRRAD, PFERD UND ZU FUS

NeuseelandBei der Vorbereitung unserer Radtour quer durch Deutschland haben wir so manches Buch gelesen. Heute wollen wir euch von Dieter Kreutzkamp das Buch „Am schönsten Ende der Welt – NEUSEELAND“ vorstellen.

Befallen vom Neuseeland-Fieber kehren die Kreutzkamps zurück. Diesmal mit ihrer kleinen Tochter. Mit Pferden und Planwagen ziehen sie durch die Seen- und Gletscherwelt der Südinsel. Auf menschenleeren Straßen, durch eine Gebirgsszenerie, die jener der Alpen in nichts nachsteht, hinein ins Herz der Neuseeländer. Ihr Abenteuer im Zeitlupentempo wird eine Reise der Begegnung: Mit Fremden, die die Fremden von der Straße zu sich nach Hause einladen. Die Kreutzkamps sind Gäste auf Schaffarmen, sie reisen in die abgelegenen Seitentäler der gebirgigen Südinsel, zum Mount Cook, befahren im Schlauchboot tosende Flüsse und durchstreifen den spektakulären Milford Sound. Diese Reise wird neben den menschlichen Kontakten zur alltäglichen Begegnung mit der Natur, die kaum anderswo verschwenderischer ist als in Aotearoa, dem Land der langen weißen Wolke, wie die neuseeländischen Ureinwohner, die Maoris, sagen.

Text: Quelle Pieper Verlag

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Dieter Kreutzkamp, Jahrgang 1946, ist als Abenteurer, Autor und Fotograf eine feste Größe in der Globetrotter-Szene. Seit den Siebzigerjahren hat er unzählige Reisen in alle Welt unternommen, vor allem nach Kanada und Alaska. Über seine Reiseerfahrungen schrieb der fundierte Kenner vieler Länder bereits zahlreiche Erfolgstitel. Bei MALIK NATIONAL GEOGRAPHIC erschien zuletzt »Die Spur der Wale. Im Kajak von Alaska durch die Inside Passage«.

Das Buch könnt Ihr bei amazon kaufen.

Erschienen am 01.01.2000
256 Seiten, Kartoniert
ISBN: 978-3-492-40124-1

Deutschlands schönsten Radwanderungen

picBei der Vorbereitung unserer Radtour quer durch Deutschland haben wir so manches Buch gelesen. Heute wollen wir euch von Tilmann Waldthaler das Buch „Bei Sonne, Wind und Regen“ vorstellen.

Das Buch war eine tolle Einstimmung auf unsere große Radwanderung, da Tillmann auf 224 Seiten seine Reise auf Deutschlands schönsten Radwanderungen beschreibt.

Von Dänemark kommend fährt er den Ochsenweg und am Nord-Ostsee-Kanal entlang durch Schleswig-Holstein, dann über den Elbe- und Weser-Radweg an den Rhein und weiter auf dem Rheinradweg nach Basel. Aus über 30 Jahren Radtourenerfahrung gibt Tilmann wertvolle Praxistips. Weiterhin werden im Anhang noch die 20 vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC) prämierten Sterne-Radwege zusammengefasst.

Verlag: MALIK
ISBN: 3492404243

 

13600 KILOMETER MIT DEM FAHRRAD VON DEUTSCHLAND NACH CHINA

BuchtitelDas Projekt der beiden Hoepner Brüder haben wir bei einer Crowdfunding Plattform das erste mal gesehen. Zu dem Zeitpunkt hatte ich noch keine Ahnung das wir ein Jahr später selber eine große Radtour in Angriff nehmen werden.

Wir haben damals das Buch bestellt und  wurden nicht enttäuscht! Es ist sehr amüsant und locker geschrieben. Das die beiden Brüder auf der Tour auch  das ein oder andere Problem hatten wird sehr authentisch beschrieben. Für unsere eigene Tour haben wir von Hansen und Paul   schon einige Tips bekommen. Toll wir offen die beiden Ihre Erfahrungen teilen. Noch mal DANKE dafür!

Das Buch ist etwas für alle, die das große Abenteuer lieben!

Hier der Verlagstext (Quelle: Piper Verlag)

Reisegefährten, beste Freunde und eineiige Zwillinge:
Ein Zelt, Isomatten und zwei Fahrräder – mehr brauchen Paul und Hansen nicht, um von Berlin nach Shanghai zu radeln. Es wird die Fahrt ihres Lebens, mit Momenten des größten Glücks, aber auch anscheinend ausweglosen Situationen: An der russischen Grenze entgehen sie ganz knapp ihrer Verhaftung, und das schillernde Nachtleben Moskaus zieht sie in ihren Bann. In Kasachstan fliehen sie vor üblen Raufbolden, und nur die Hilfsbereitschaft der Kirgisen kann das vorzeitige Ende ihrer Reise abwenden. China wartet mit Sandstürmen und unheimlichen Polizeibeamten auf, und in einer Jurte im Himalaja werden sie eingeladen, für immer zu bleiben. Ein mutiges und unvergessliches Abenteuer, bei dem der beste Freund nie von der Seite weicht.

272 Seiten, Gebunden mit Schutzumschlag
Mit 34 farbigen Fotos, 12 Links zu zusätzlichem Filmmaterial und einer Karte

Expedition Antarctica – 484 Tage bis ans Ende der Welt

Buch TitelAbenteuer pur: 288 Seiten für Globetrotter und Fans ausgefallener Reisen.  

Evelyne Binsack  gelangt allein und aus eigener Kraft vom Berner Oberland bis zum Südpol.

»Wer nichts wagt, hat schon verloren«, sagt sich die Schweizer Bergführerin Evelyne Binsack und schenkt sich zu ihrem 40. Geburtstag das Abenteuer ihres Lebens: eine Reise aus eigener Kraft durch 16 Länder, von Innertkirchen im Berner Oberland bis in den tiefsten Süden Südamerikas und weiter bis in die eisige Kälte der Antarktis. Nach 484 Tagen hat sie ihr Ziel erreicht: den Südpol. Ihren Weg säumen intensive Naturerlebnisse, extreme Strapazen und unvergessliche Begegnungen, wie die mit Peregrina, einer Peruanerin, die ihr bei der Besteigung des Hualca Hualca (6025 Meter) einen weisen Rat mit auf den Weg gibt: »Wenn du mit Vertrauen gehst, wird dir nichts geschehen.«

Quelle: Piper Verlag
ISBN: 978-3-492-40379-5
Hier kaufen

Gerfried Göschl: Spuren für die Ewigkeit

Cover_Goeschl_SpurenfuerdieEwigkeit

„Gerfried war kein Bergsteiger, der nur sich selbst gesehen hat, sondern er hat immer die anderen mit einbezogen. In jeder Weise.“

Für den österreichischen Alpinismus bedeutete die Jahreswende 2011/2012 sowohl einen Hoch- als auch einen Tiefpunkt. Hochpunkt war Ende August 2011, als die Öberösterreicherin Gerlinde Kaltenbrunner als erste Frau, alle 14 Achttausender ohne Sauerstoffgerät bestieg. Tiefpunkt war Anfang März 2012, als der Steirer Gerfried Göschl bei dem Versuch, als erster Mensch einen Achttausender im Winter über eine neue Route zu besteigen und zu überschreiten, starb.

Gerfried Göschl war eine Ausnahmeerscheinung im Höhenbergsteigen – und zwar nicht allein aufgrund seiner Leistungen, sondern vor allem wegen seiner Persönlichkeit und Kreativität. Von Beginn seiner Laufbahn als Bergsteiger trug er den persönlichen Nutzen und Wert des Bergsteigens nach außen und gab ihn weiter: Kindern vermittelte der ausgebildete Pädagoge über das Bergsteigen Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl. Als Expeditionsorganisator schaffte er es, in dem häufig von Egozentrikern und Einzelkämpfern dominierten Feld des Spitzenalpinismus schlagkräftige Teams zu formieren, in denen jeder entsprechend seiner Stärken optimal wirken konnte. Damit lieferte er ein Beispiel für wahrhaftige Führungsarbeit, dessen Vorbildwirkung weit über das Bergsteigen hinaus reicht.
In den zehn Jahren seiner Laufbahn als Höhenbergsteiger bestieg Gerfried Göschl sieben Achttausender ohne Sauerstoffgerät – darunter als fünfter Österreicher und erster Steirer den Mount Everest (8848 m), den höchsten Berg der Welt. Unter seiner Expeditionsleitung konnten sich fast 40 Bergsteiger den Traum von einem der welthöchsten Gipfel erfüllen. Höhepunkt war 2009 die Erstbegehung des landschaftlich großartigen Nordwestsporns am gefürchteten Nanga Parbat (8125 m). Gerfried Göschls zu früher Tod beim Versuch der ersten Winterüberschreitung des Hidden Peak (8080 m) im Karakorum bedeutete den Verlust eines Alpinisten mit zahllosen Ideen – und dem Potential, das österreichische Höhenbergsteigen in eine neue Zukunft zu führen.

Spuren für die Ewigkeit erinnert an das facettenreiche Leben von Gerfried Göschl. Neben den Highlights seiner Bergsteigerkarriere zeichnet es seinen Weg von seinem ursprünglichen Beruf als Lehrer zum Profibergsteiger nach – einem oft schwierigen Balanceakt zwischen Familie, Job und Leidenschaft.
Gleichzeitig regt das Buch zum Nachdenken an über das viel propagierte Traumziel des „Lebens für eine Leidenschaft“, über das Bild und die Funktion von „Berghelden“, und über den Profialpinismus, bei dem die Strömungen und Gesetze des Marktes bisweilen ähnlich große Bedrohungen darstellen können wie Steinschlag, Lawinen und Stürme.

Technische Details
Jochen Hemmleb mit Heike Göschl-Grünwald:
Gerfried Göschl – Spuren für die Ewigkeit
Hardcover, 17 x 24 cm, 288 Seiten, durchgehend 4c
ISBN: 978-3-902480-90-3
Preis: 24,90 €

Die Autoren

Jochen Hemmleb, geb. 1971, wurde vor allem durch seine historischen Spurensuchen im Himalaya und die sensationelle Entdeckung des 1924 verschollenen Everest-Pioniers George Mallory bekannt. Der Diplom-Geologe ist als Buch- und Drehbuchautor, Übersetzer und Fachberater im Bereich Alpinismus für verschiedene Verlage und Filmformate tätig. Sein Dokumentarfilm Der zerfallene Berg – Petit-Dru-Nordwand wurde auf dem Internationalen Berg- und Abenteuer-Filmfestival in Graz 2012 mit der Kamera Alpin in Gold ausgezeichnet. Jochen Hemmleb lebt mit seiner Familie in Lana, Südtirol.
www.jochenhemmleb.com

Heike Göschl-Grünwald, geb. 30.12.1978, wuchs gemeinsam mit dem jüngeren Bruder Marko im steirischen Wörschach auf. Nach vier Jahren am Gymnasium in Stainach wechselte sie ins Bundesoberstufenrealgymnasium Eisenerz. Nach der Matura 1997 arbeitete sie in Reisebüros in Salzburg und Bad Ischl. 1999 begann sie die Ausbildung für das Lehramt für Volksschulen an der Pädagogischen Hochschule in Graz. Berufsbegleitend absolvierte sie 2004-2005 das Lehramt für Sonderpädagogik und Inklusion. Nach Abschluss des Lehramtes 2002 begann sie als Lehrerin in einer sozialen Einrichtung in Admont zu arbeiten, wo sie im Herbst 2002 ihren späteren Mann Gerfried kennenlernte. Aus dieser Verbindung stammen Hannah Katharina Sagarmatha (geb. 2006) und Helena Agnes Chogori (geb. 2010).

Wandern mit Kinderwagen in Köln und Umgebung

 2
40 Touren Eifel – Rheintal – Bergisches Land

Nach dem Aufstehen der erste Blick aus dem Fenster – endlich mal ein regenfreier Tag. Heute konnten wir mit unseren Kindern endlich wieder wandern gehen. Der neue Wanderführer aus dem Rother Bergverlag für die Region Köln – Bonn bietet 40 Touren für Familien, die mit Kinderwagen wandern möchten. Wir haben uns eine schöne Tour ausgesucht und fuhren nach dem Frühstück los. Unser Ziel war der Liblarer See – einer der attraktivsten Badeseen im Westen von Köln. Es ist eine leichte Uferwanderung auf breiten Wegen durch den Wald. Immer wieder gibt es schöne Plätze, dann denen man direkt ans Wasser kommt – was unserem großen viel Spaß bereitete, da er am flachen Ufer toll Steine ins Wasser werfen konnte.

Insgesamt war die Strecke mit 4 Kilometern genau richtig für unseren fast zweijährigen Sohn. Unsere Tochter verbrachte den Vormittag fröhlich im Kinderwagen und brabbelte vor sich hin.

 1
Wandern durch den Naturpark Kottenforst Ville mit dem Kinderwagen

Nach einer knappen Stunde Wanderung mit dem Kinderwagen erreichten wir den Waldbiergarten – früher Einhorn – und konnten uns mit Getränken und leckeren Brezeln stärken.

Wir von mySUMMIT hatten wirklich eine tolle Wanderung mit Kinderwagen hier in der Kölner Umgebung und freuen uns schon auf weitere tolle Touren. Das Buch von Mathieu Klos „Wandern mit dem Kinderwagen Köln-Bonn“ ist im Rother Bergverlag unter ISBN 9783763331239 erschienen. Auf den 160 Seiten gibt es ausführliche Tourenbeschreibungen, detaillierte Wanderkarten mit aussagekräftigen Höhenprofilen. Das Buch ist eine tolle Hilfe für alle Familien, die auch mit Baby nicht auf die Wanderungen verzichten wollen.

Jetzt am Gewinnspiel teilnehmen
Wir verlosen zwei Exemplare des Buches bei unserem Facebook Gewinnspiel. Die Teilnahme ist einfach: Nur unsere Facebookseite mySUMMIT “liken”, den Beitrag teilen und schon nehmt Ihr am Gewinnspiel teil. Die Bücher werden unter allen mySUMMIT Facebook Fans am 31. August 2014 verlost. Die Gewinner werden benachrichtigt und erhalten das Buch zugesendet.

Es gelten die Teilnahmebedingungen auf https://mysummit.wordpress.com/mysummit/