Schlagwort-Archive: purelements

mySUMMIT: Canyoning im Allgäu

7:30 Uhr, der Wecker klingelt…   durch das Fenster unseres Zimmers in der Sonnenklause strahlt die Sonne herein. Der erste Blick zeigt, wieder ein wunderschöner Tag – viel Sonne, blauer Himmel – aber viel zu früh zum aufstehen am Samstagmorgen. Obwohl wir so früh aufstehen müssen, freuen wir uns sehr auf den Tag – heute wird mySUMMIT gemeinsam mit Purelements eine Canyoning Tour machen. Gespannt was uns an diesem Tag erwartet, gehen wir zum leckeren Frühstücksbuffett und wir geniessen den Blick inmitten der bekannten Allgäuer Bergwelt aus dem Frühstücksraum der familiär geführte Sonnenklause. Dann um 9:00 Uhr treffen wir uns mit Thomas von Purelements in Sonthofen am MCDonalds. Während wir auf weitere Teilnehmer warten, lernen wir uns besser kennen – die Stimmung ist gut und alle Teilnehmer spüren eine gewisse Spannung – „Was erwartet uns an diesem Tag?, „Wie kalt wird das Wasser sein?….“

Endlich sind alle Teilnehmer da und wir fahren in Kolonne nach Gunzesried, wo unsere Canyoning Tour stattfindet.Purelements stellt die komplette Ausrüstung zur Verfügung. Wir bekommen Helm, Hüftgurt, Karabiner, Neoprenanzug – einfach alles wir für unsere Canyoningtour benötoigen. Nach der Einweisung und der Erläuterung von Sicherheitsaspekten durch Thomas ziehen oder besser quetschen wir uns in den Neoprenanzug. Ein kurzer Fußmarsch und wir stehen am Einstig in die Schlucht. Dort üben wir im „trockenen“ nochmal div. Techniken wir z.B. Abseilen und lernen div. Zeichen kennen, die in der Schlucht zur Kommunikation benötigt werden. Bei uns allen steigt die Spannung, Thomas kontrolliert nochmals bei allen Teilnehmern die Ausrüstung und dann geht es los.

Der Einstieg in Wasser ist relativ problemlos, wenn man die Wassertemperatur von 8 Grad ausser Acht lässt. :)

Es geht, wie im Entengang, hinter einander dem Fluss des Gebirgsbaches folgend talabwärts, wobei Thomas an der Spitze der Gruppe läuft. Sofort nach dem Einstieg kommt auch schon der ersten Wasserfall, an dem wir uns abseilen müssen. Als sich alle Teilnehmer abgeseilt haben, konnten wir die erste Sprünge aus 6 Meter machen – obwohl ich im letzten Jahr auch schon eine Canyoning Tour gemacht habe, ist die Aufregung wie beim ersten Sprungsofort da! Nach den Sprüngen folgte ein Teilstück, wo man über grosse, in den Gebirgsbach verkeilte, Felsen klettern musste oder einfach nur in seichten Wasser laufen.

Im laufe der Jahrunderte hat sich das Wasser seinen Weg geformt durch den Fels, es folgen Rutschen, steinige Wege und Wasserfälle, an denen wir uns abseilen mussten.  Bei unserer Tour waren sehr viele Sprünge dabei, die von 5-10  Meter Höhe variierten. Für jemanden, der sich lieber nicht springen traut auch kein Problem, weil bei dieser Canyoning

Basic Tour der „Felsenabstieg“ trotzdem möglich war. Aber vorweg, es sind fast alle gesprungen, war echt toll. Das Schwimmen durch die Schlucht war atemberaubend, teilweise schwimmten wir durch hohe Felswände.

Nach ca. 4 Stunden erreichten wir das Ende des Gebirgsbaches – und unsere Tour neigte sich dem Ende zu. Die Canyoning Tourmit Purelements war für das mySUMMIT Team wieder ein tolles Abenteuer!! Besonders bedanken möchte ich mich bei den Guide von Purelements – wir fühlten uns jederzeit sicher mit euch – DANKE für diesen unvergesslichen Tag!

Lust auf die Canyoning Einsteiger Tour bekommen? Informationen zur Canyoningtour von Purelements gibt es unter www.purelements.de!

Das mySUMMIT Team hat für euch noch ein ganz besonderes Highlight! Wir haben mit unserer HD Helmkamera die Canyoningtour gefilmt, erlebt das Canyoning aus einer neuen Perspektive – viel Spaß beim mySUMMIT Video….

Advertisements

mySUMMIT: Canyoning im Tessin

Es war wieder soweit – das Purelements Canyoning Camp fand im August 2010 im Tessin statt. Das Canyoning Camp ist für schon erfahrene Canyoningbegeisterte konzipiert, welche die Faszination des Canyoning und die Beschreitung der Schluchten in unbeschreiblicher Naturkulisse gefällt. Das Team von Purelements war eine ganze Woche im Canyoning-Eldorado der Schweiz unterwegs. Tief eingeschliffene Canyons die durch schwimmen, klettern, springen und abseilen bezwungen werden. Glasklare Pools, Wasserfälle und steile Überhänge sorgen für Nervenkitzel und Aktion. Einfach PurElements 🙂  Das Tessin hat ein wunderbares, mildes Mittelmeerklima und Canyons die durch Wasser in Jahrtausenden ausgeschliffen wurden. Unsere ortskundigen Guides führten durch die entlegensten Canyoninggebiete – von der  Wander-Schlucht bis zum anspruchsvollen Abseil- und Sprungcanyon wurde alles geboten. Weitere Bilder, Videos und Berichte gibt es auf unserem Facebookprofil

Interesse an einer Canyoningtour. Vom Basis bis zum Expertenkurs bietet Purelements Canyoning für jedermann! Hier informieren.

mySUMMIT: Canyoning mit Purelements

7 Uhr, der Wecker klingelt…   durch das Fenster unserer Unterkunft strahlt die Sonne herein. Der erste Blick zeigt, wieder ein wunderschöner Tag – viel Sonne, blauer Himmel – aber viel zu früh zum aufstehen am Sonntagmorgen. Uns steckt noch der gestrige 12 Stunden Tag auf dem Mindelheimer Klettersteig in den Knochen – Fellhornbahn, Fiderepasshütte, Mindelheimer Klettersteig, Mindelheimer Hütte, Abstieg über die Schwarze Hütte zurück zur Fellhornbahn…  uhi war das ein Tag – der Reisebericht hierzu folgt in den nächsten Tagen.

Obwohl wir so früh aufstehen müssen, freuen wir uns sehr auf den Tag – heute wird mySUMMIT die erste Canyoning Tour machen. Gespannt geht es zum leckeren Frühstücksbuffett und wir geniessen den Blick  inmitten der bekannten Allgäuer Bergwelt aus dem Frühstücksraum der familiär geführte Sonnenklause. Dann um 8:30 Uhr treffen wir uns mit Thomas und Alex vom Purelements in Oberstdorf am MCDonalds. Während wir auf weitere Teilnehmer warten, lernen wir uns besser kennen – die Stimmung ist gut und alle Teilnehmer spüren eine gewisse Spannung – „Was erwartet uns an diesem Tag?, „Wie kalt wird das Wasser sein?….“

Endlich sind alle Teilnehmer da und wir fahren in Kollone ins Kleinwalsertal, wo unsere Canyoning Tour stattfindet. Purelements stellt die komplette Ausrüstung zur Verfügung. Wir bekommen Helm, Hüftgurt, Karabiner, Neoprenanzug – einfach alles wir für unsere Canyoningtour benötoigen. Nach der Einweisung und der Erläuterung von Sicherheitsaspekten durch Alex ziehen oder besser quetschen wir uns in den Neoprenanzug. Ein kurzer Fußmarsch und wir stehen am Einstig in die Schlucht. Dort üben wir im „trockenen“ nochmal div. Techniken wir z.B. Abseilen und lernen div. Zeichen kennen, die in der Schlucht zur Kommunikation benötigt werden. Bei uns allen steigt die Spannung, Thomas und Alex kontrolieren nochmals bei allen Teilnehmern die Ausrüstung und dann geht es los.

Der Einstieg in Wasser ist relativ problemlos, wenn man die Wassertemperatur von 8 Grad ausser Acht lässt. 🙂 Es geht, wie im Entengang, hinter einander dem Fluss des Gebirgsbaches folgend talabwärts, wobei Alex an der Spitze der Gruppe läuft undThomas am Ende. Die ersten Stromschnellen werden problemlos passiert und schnell erreichen wir den ersten Wasserfall, an dem wir uns abseilen müssen. Danach folgte ein Teilstück, wo man über grosse, in den Gebirgsbach verkeilte, Felsen klettern musste oder einfach nur in seichten Wasser laufen.

Beim zweiten Wasserfall seile ich mich als erstes ab. 22 Meter  muss ich hinab zum Fuße des Wasserfalls – das 8 Grad kalte Wasser fällt mit einer wahnsinns Geschwindigkeit auf mich, der Lärm des Wassers ist kaum auszuhalten und mir bleibt die Luft weg. Endlich… meine Füße finden halt, ich bin am Ende des Wasserfalls angekommen. Die nächsten fünf Teilnehmer sichere ich von unten, dann wird es mir zu kalt. Das 8 Grad kalte Wasser hinterläßt seine Spuren… jemand anderes übernimmt die Sicherung.  

Im laufe der Jahrunderte hat sich das Wasser seinen Weg geformt durch den Fels, es folgen viele Rutschen, steinige Wege und sogar in eine Unterwasserhöhle konnte ich eintauchen. Aus der Höhle strömte 4 Grad kaltes Wasser – schon nach wenigen Sekunden schmerz der Kopf vor Kälte. Schnell wieder an die Oberfläche. Bei unserer Tour waren sehr viele Sprünge dabei, die von 5-14  Meter Höhe variierten. Für jemanden, der sich lieber nicht springen traut auch kein Problem, weil bei dieser Canyoning Basic Tour der „Felsenabstieg“ trotzdem möglich war. Aber vorweg, es sind fast alle gesprungen, war echt toll. Das Schwimmen durch die Schlucht war atemberaubend, teilweise schwimmten wir durch ca. 15 Meter hohe Felswände. Da vergisst man, dass das Wasser sehr, sehr kalt ist.

Nach ca. 5 Stunden erreichten wir das Ende des Gebirgsbaches – hier konnten die „Wahnsinnigen“ noch aus der Höhe von 12-14 Metern in die Schlucht springen. Die Canyoning Tour mit Purelements war für mich ein wirklich tolles Abenteuer!! Besonders bedanken möchte ich mich bei Thomas und Alex von Purelements – DANKE für diesen unvergesslichen Tag! Volker Reinsch von mySUMMIT wird garantiert das Canyoning mit euch wieder machen.

Lust auf die Canyoning Einsteiger Tour bekommen? Informationen zur Canyoningtour von Purelements gibt es unter www.purelements.de!

Das mySUMMIT Team hat für euch noch ein ganz besonderes Highlight! Wir haben mit unserer HD Helmkamera die Canyoningtour gefilmt, erlebt das Canyoning aus einer neuen Perspektive – viel Spaß beim mySUMMIT Video….

mySUMMIT: Canyoning mit Purelements – erste Eindrücke

Was ein Erlebnis – auch nach 24 Stunden bekomme ich Gänsehaut bei dem Gedanken an die Canyoning Tour mit Purelements . Thomas und Alex vom Purelements Team führten uns durch eine Schlucht im Kleinwalsertal. Durch Abseilen (22 Meter Wasserfall), Abklettern, Springen (von 5-14 Meter Höhe), Rutschen, Schwimmen und sogar Tauchen in eine kleine Höhle gelangten wir mit der geeigneter Ausrüstung durch die Schlucht. Ein Reisebericht vom mySUMMIT folgt diese Woche – jedoch wollen wir euch erste Eindrücke der Tour vermitteln. Durch die neue mySUMMIT Helmet Hero HD Wide Helmkamera können wir euch die Canyoningtour aus einer ganz neuen Perspektive zeigen. Viel Spaß….

mySUMMIT: Canyoning mit Purelements

Wir vom mySUMMIT Team wollen euch etwas ganz neues präsentieren. Wir wollen für euch eine ganz neue Sportart testen, die Verbindung unserer Leiderschaft des Bergsteigens und des Wassersports. Richtig wir reden vom Canyoning! Was ist Canyoning? Man versteht unter Canyoning das Begehen einer Schlucht von oben nach unten in den unterschiedlichsten Varianten. Durch Abseilen, Abklettern, Springen, Rutschen, Schwimmen und manchmal sogar Tauchen gelangt man in geeigneter Ausrüstung durch die Schluchten.

Gemeinsam mit dem Outdoorveranstalter Purelements werden wir im Juli diese recht neue Sportart für euch Testen. Einen mySUMMIT Reisebericht gibt es in gewohnter Form nach der Tour Anfang August!

Über Purelements
Purelements ist der Outdoorveranstalter im Allgäu. Mit dem Motto: „Raus aus dem Alltag und rein in die Natur“ bietet Purelements Canyoning, Höhlentouren, Rafting, Hochseilgarten oder Kajak fahren an – das vielfältige Programm von Purelements bietet für jeden Outdoorliebhaber etwas. Alle Informationen wie Sie bei Purelements einfach und schnell Ihre Wunsch-Tour buchen können finden Sie hier.